Viele Kinder erzielen in der Einzeltherapie Erfolge, doch im Alltag bleibt die Problematik, wie beispielsweise mangelnde Konzentration, unsicheres, verkrampftes Schriftbild bestehen. Die Kinder verhalten sich in Gruppen und müssen sich in Gruppen täglich positionieren. Das ist oft nicht einfach.

Daher haben wir verschiedene Gruppenkonzepte entwickelt.

Im therapeutischen Setting einer Kleingruppe, drei bis sechs Kinder, kann individuell  mit den Bedingungen des Alltags geübt werden:

  • verstärkte Ablenkung,
  • höherer Geräuschpegel,
  • Regel Durchbrechung,
  • Provokation
  • Konkurrenzverhalten
  • und vieles mehr…

 

Diese zu erfahren und darin den eigenen sinnvollen Weg zu entwickeln, da setzen wir mit unseren Gruppenkonzepten an, unterstützen und begleiten.


KonKids 

Gruppen für Kinder mit Aufmerksamkeitsstörungen und Schwierigkeiten in der Selbstregulation.

Alterstufe Gruppe II:  3.-4. Klasse

Alterstufe Gruppe III:  5.-6. Klasse


Komp Pänz

Gruppen für Kinder mit Entwicklungsstörungen im sozial-emotionalen Bereich.

Alterstufe Gruppe I:   1.-2. Klasse

Alterstufe Gruppe II: 3.-4. Klasse


Finger-Tricky  

Gruppen für Kinder mit fein- und grob-motorischen Schwierigkeiten.

Alterstufe Gruppe I:  Vorschulalter

Alterstufe Gruppe II: 1.-2. Klasse


 

Die Gruppen eignen sich auch für Kindern, die noch nicht in Einzeltherapie waren und bei denen sich die Schwierigkeiten auf isolierte Bereiche bezieht. Der Arzt/ die Ärztin kann Ergotherapie als Gruppentherapie verordnen. Dann wird über die Kassen abgerechnet. Die Durchführung kann aber auch auf der Grundlage der Präventionsleistung auf Selbstzahlerbasis erfolgen.

Wir beraten Sie gerne telefonisch. Sie erreichen uns unter der 02204/ 42 52 84.